Unsere Teammitglieder

und was sie beitragen

Das Herz von Discover Sudan! sind seine Mitarbeiter: die Wissenschaftler, die die Reisen planen und führen, die Logistiker, die rund um die Uhr für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Sie bringen nicht nur ihre jeweilige Erfahrung ein, sondern auch ihr profundes Wissen über den Sudan und ihre vielfältigen Kontakte zu anderen Archäologen,  Betreibern von Hotels und Restaurants, Wächtern, Fährleuten, lokalen Gemeinschaften ... Ihre Zusammenarbeit und ihre Leidenschaft für ihren Beruf sind die Grundlage für außergewöhnliche Reiseerlebnisse.

Es ist wie bei einer Expedition – das Team macht den Erfolg.

Mohamed Mohamed el-Tayeb Badri

Leiter Logistik

Mohamed Mohamed el-Tayeb Badri stammt aus al-Obeid in Kordofan. Er hat über zwanzig Jahre als Fahrer, Koch und  Logistiker für archäologische Missionen und Reiseveranstalter gearbeitet. Als Leiter des Bereichs Logistik war er für die Archaeological Mission to Musawwarat es-Sufra tätig und unterstützt in dieser Funktion seit 2013 auch die Mograt Island Archaeological Mission

Mohamed kennt jeden Winkel und – so scheint es – fast jeden Menschen im Sudan. Er liebt es, unterwegs zu sein, vor allem in der Wüste. Und er weiß genau, was man braucht, um die Reise durch die überfüllten Straßen von Khartoum, auf den langen Überlandstrecken und in der Einsamkeit der Wüste sicher und unterhaltsam zu machen.

Prof. Claudia Näser

Gründerin und Geschäftsführerin

Professor Claudia Näser ist Archäologin und Ägyptologin. Sie hat an der Universität Cambridge studiert und an der Humboldt-Universität zu Berlin promoviert. 2004 wurde sie als Juniorprofessorin für die Archäologie und Kulturgeschichte Nordostafrikas an die Humboldt-Universität berufen.

Claudia ist seit über zwanzig Jahren forschend im Sudan und in Ägypten aktiv. Sie leitet die Mograt Island Archaeological Mission und hat mit der Humboldt University Nubian Expedition ein rettungsarchäologisches Projekt am Vierten Nilkatarakt durchgeführt. Von 2005 bis 2015 war sie außerdem die Leiterin der Archaeological Mission to Musawwarat es-Sufra.

Claudia hat umfangreich über ihre Arbeiten publiziert. Derzeit entwickelt sie zwei neue Feldprojekte, schreibt ein Buch über Bestattungspraktiken auf ägyptischen Friedhöfen in Nubien und untersucht die Rolle von archäologischem Kulturerbe in der islamischen Welt mit Fallstudien in Ägypten und im Sudan.

Claudia liebt es, im Sudan zu reisen und ihr Wissen mit Besuchern aus aller Welt zu teilen. Schließen Sie sich ihr an, um die reiche Geschichte und Gegenwart dieses einzigartigen Landes zu erforschen  …

Dr. Petra Weschenfelder

Archäologin und Ethnologin

Dr. Petra Weschenfelder ist Archäologin und Ethnologin. Sie hat an der Freien Unversität und an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert. Ihre Promotion galt den Interaktionen zwischen nomadischen und sesshaften Gruppen im Niltal von der Antike bis in die Gegenwart.

Petra hat an der Humboldt-Universität gelehrt und als Archäologin im Sudan, Ägypten, Qatar, Deutschland, Polen und England gearbeitet. In der Humboldt University Nubian Expedition war sie als Ethnologin und Keramikbearbeiterin tätig. 

Petra hat umfangreich über ihre Arbeiten publiziert. Sie ist Mitglied des Herausgeberkomitees von Dotawo: A Journal of Nubian Studies. Ihre aktuellen Projekte beschäftigen sich mit dem Mittelalter in Nordostafrika, sozioökonomischen Mobilitätsnetzwerken und der Übersetzung mittelalterlicher nubischer Dokumente. Petra lädt Sie ein, die wunderbaren Menschen des Sudan und ihre vielfältigen Kulturen kennenzulernen …

Jens Weschenfelder, MA

Archäologe

Jens Weschenfelder ist dem Beispiel seiner Schwester Petra gefolgt und studierte Sudanarchäologie und Prähistorische Archäologie an der Freien Unversität und an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seine Masterarbeit beschäftigte sich mit kermazeitlichen Friedhöfen am Vierten Nilkatarakt. Aktuell arbeitet Jens an seiner Promotion zur bronzezeitlichen Funerärlandschaft auf Mograt an der Berlin Graduate School of Ancient Studies.

Jens war als Archäologe im Sudan, Ägypten und Deutschland tätig. Er war Mitglied der Archaeological Mission to Musawwarat es-Sufra. Aktuell leitet er das Teilprojekt zur kermazeitlichen  Funerärarchäologie in der Mograt Island Archaeological Mission.

Jens hat mehrere Beiträge zu seinen Forschungen publiziert. Er liebt es, im Sudan zu arbeiten, und ist überzeugt, dass eine Reise zu den einzigartigen archäologischen Fundstätten des Landes ein unvergessliches Erlebnis darstellt.